Band 4
 
EINZELSTÜCK
 
"Angriff der 6. Panzerarmee und amerikanische Abwehr, Dezember 1944." Der Buchautor Wijers hat schon so manches Buch über die Ardennen-Offensive herausgegeben. Es ist ihm immer wieder gelungen, die Ansichten beider Seiten wertneutral festzuhalten und durch eigene Recherchen im ehemaligen Kampfgebiet zu ergänzen.
 
Den Aussagen der deutschen und der amerikanischen Zeitzeugen hat er viel Raum zur Verfügung gestellt. Und was nach seinen zeitraubenden Suchen nach Zeitzeugen herauskam und von ihm zu einem Gesamtwerk zusammengefasst worden ist, ist  bewundernswert, zumal man sehen muss, dass inzwischen ein paar Jahrzehnte ins Land gegangen sind.
 
In diesem Band geht es um die Zeit zwischen Weihnachten 1944 und Ende Januar 1945. Es werden der deutsche Angrigffsplan erläutert, die amerikanischen Truppen dargestellt, der deutsche Angriff dokumentiert, das Massaker von Malmédy nachvollzogen, die erbitterten Kämpfe um Stoumont aufzeigt in Wort und Bild sowie die Kampfgruppe Peiper vorgestellt, die gezwungen wurde auszubrechen.
 
Im Vorwort zu diesem Buch ist zu lesen, dass Wijers ein Historiker im wahrsten Sinne des Wortes ist und dass es ihm wieder einmal möglich war, das Leben der Soldaten sowie unter welchen Bedingungen diese in der Schlacht ausgesetzt waren, einzufangen und in Worte zu fassen. Dem ist nichts hinzuzufügen.
 
Beim Lesen dieses Buches wird dem Leser u.a. auch deutlich, unter welchen Strapazen seinerzeit seinerzeit bis zur Erschöpfung gekämpft worden ist. Es war die letzte große Schlacht im II. WK.
 
Interessant auch, daß der Buchautor zahlreiche Kriegsgräber erwähnt hat, die als eindringliche Mahnung zu sehen sind, dass es diese kriegerischen Auseinandersetzungen nie wieder geben darf. 
 
  • 279 Seiten
  • zahlreiche Abb sowie Bilder und Karten und Kopien von originalen Dokumenten aus der damaligen Zeit
  • Großformat ca. 21,5 x 29 cm
  • deutscher Text
  • Paperback.

ANTIQUARIAT.

SOFORT lieferbar.