EINZELSTÜCK
 
Drei ehemalige Kommandeure einer ehemals geheimen Spezialeinheit der früheren DDR NVA lüften ein 50 Jahre altes Geheimnis: Ende der 1950er Jahre wurde bei der Volksmarine der DDR eine Spezialeinheit gebildet, deren Existenz nicht nur deshalb kaum wahrgenommen wurde, weil sie so klein war - sie zählten selten mehr als 100 Mann. Das aber waren wohl die am besten trainierten Soldaten der ganzen NVA. Sie sollten im Verborgenen operieren und dort eingesetzt werden, wo Technik und reguläre Einheiten scheitern würden. Es gibt kaum Unterlagen über diese Einheit. Und darum bisher auch keine Publikationen. Erstmals berichten Angehörige des Kampfschwimmerkommandos KSK-18 über Ausbildung und Aufgaben ihrer Einheit und auch vom letzten letzten Standort Kühlungsborn an der Ostsee.  
 
  • 320 Seiten
  • zahlreiche Fotos
  • Großformat ca. 22 x 28,5 cm
  • deutscher Text
  • Hardcover gebunden mit Schutzumschlag
  • ORIGINAL - Ausgabe des Verlag "Das Neue Berlin" aus dem Jahre 2008
  • Zustand: 2 - 3.

ANTIQUARIAT.

SOFORT lieferbar.