NEU! Die außergewöhnliche Publikation beruht auf zwei Fotoalben aus dem Balkanfeldzug 1941 der SS-Kriegsberichter-Kompanie unter dem Kommando von Gunter d’Alquen, die erst im Jahre 2004 ans Licht der Öffentlichkeit kamen. Ursprünglich gehörten beide Bände ins Archiv der Leibstandarte in Berlin-Lichterfelde. Die hier gezeigten Fotos sind von herausragender Qualität und geben intime Einblicke in das stürmische Geschehen. Der Betrachter sieht Soldaten auf dem Eisenbahntransport, bei der Flußüberquerung, im Biwak, in der Feuerstellung, im Kampf und bei Paraden und Ordensverleihungen. Die Fotos zeigen verstaubte Kradmelder auf ihren Maschinen, Pioniere beim Brückenbau, Kanoniere an der 3,7-cm-Pak, Sturmgeschütze im Gelände und auf der Straße, Soldaten bei der Einschiffung auf Fischkuttern und bei der Besichtigung der Akropolis in Athen. Man erkennt zahlreiche hochausgezeichnete SS-Führer, unter anderem den Kommandeur Sepp Dietrich, „Panzermeyer“ Kurt Meyer, Fritz Witt und Richard Schulze-Kossens. Jedes der präsentierten Fotos ist mit einer ausführlichen Bildunterschrift versehen, das die Szenerie erläutert. In einer kurzen Einführung werden der Verlauf des Balkanfeldzuges und der Anteil der „Leibstandarte“ an dem Unternehmen dokumentiert.
 
  • 240 Seiten
  • zahlreiche s/w-Fotos
  • Großformat ca. 21,5 x 30 cm
  • deutscher Text
  • Hardcover gebunden.

SOFORT lieferbar.