SONDERPREIS

EINZELSTÜCK

Während des II. WK fielen der Wehrmacht zahlreiche Militärfahrzeuge der Alliierten in die Hände, die -leicht modifiziert- in die deutschen Streitkräfte eingegliedert wurden. In den besetzten Gebieten zogen die Deutschen auch die dortigen Produktionsstätten hinzu, um das ansässige Militärgerät selber herzustellen.

In diesem zweiten Spielberger-Band über die Beute-Kfz der Wehrmacht werden nach den Rad- und Halbkettenfahrzeugen nun die Vollkettenfahrzeuge vorgestellt, die aus den Ländern Polen, Belgien, Frankreich, Großbritannien, der Sowjetunion und den USA stammten und im Dienst der deutschen Streitkräfte standen.

  • 200 Seiten
  • 352 s/w-Bilder und 82 Zeichnungen
  • Großformat ca. 23 x 26,5 cm
  • deutscher Text
  • Hardcover gebunden.

SOFORT lieferbar.

Es handelt sich um ein gelesenes und gebrauchtes Exemplar aus gepflegter Privat - Sammlungsauflösung (Nichtraucherhaushalt) in einem Zustand WIE NEU.