NEU! Diese vierte Auflage des Standardwerkes über Verschlüsse und Verschlussantriebe wurde wesentlich auf insgesamt 600 Seiten erweitert. Vorgestellt werden weitere historische und neue Systeme, wie:

ARMAND MIEG Selbstladepistole, Prototyp Patent 1893.
GAY & GUENOT „Mitrailleusen“-Gewehr 1897.
FRITZ & OTTO MANN mit ihrer Selbstladepistole „Die Unbekannte“.
JOHN PEDERSEN Selbstladepistole M. 51 / Remington.
BERHARD MÜLLER „Automat“, aus Winterthur.
WILHELM BUBITS und seine neue Selbstladepistole BB 6.
ARSENAL FIREARMS mit der Selbstladepistole AF – 1, Strike One.
VLADIMIR JEZIC Spreizringverschluß.
DIETER KEPPELER Pistolenverschluß.
HECKLER & KOCH Selbstladepistole VP 70 Z.
GYROJET – „Raketen“ – Selbstladepistole Mark II, Mod. C.
DAVID DARDICK und seine „Tround´s“.

Aus dem militärischen Bereich:

ST. ETIENNE-Maschinengewehr, Modell 1907.
BREDA-Maschinengwehr Modell 30 mit einem Drehhülsenverschluss.
HANS LAUF´s Maschinengewehr L.H. 33 / Knorr-Bremse.
LOUIS STANGE Maschinengewehr MG 13 Dreyse.
HUGO SCHMEISSER Sturmgewehr 44.
SIG-Sturmgewehr 57 mit Deformationspatronenlager.
EUGENE STONER Gasröhrchen-Verschlussantriebprinzip.
PETER LAUSTER Patent zur Verwendung von Kurzwaffenpatronen in M 16-Systemen.
HECKLER & KOCH Maschinenpistole, MP 7.
HILTON WALKER Selbstladeflinte STRIKER 12 GA mit Torsionsfedermotorantrieb.

Dazu kommen noch Verschlusskonstruktionen für den jagdlichen Bereich, wie:

ERNST KERNER Drehkopfverschluss.
PETER EBENBERGER (sen.) Drehkopfverschluss.
BENEDIKT RIEGER „Muffen“-Kurzverschluss.
BLASER-Geradezug-Repetiergewehr R 8.

Alles in allem wieder eine Menge Verschlüsse mit der Beschreibung der Analyse, des Phasenablaufes und dem dazugehörigen Kinematikmodell, ein Blick in die Historie und eine Menge Fotos.

  • 600 Seiten
  • zahlreiche s/w-Abb und Zeichnungen
  • Format ca. 17 x 23 cm
  • deutscher Text
  • Paperback.

SOFORT lieferbar.

Auch der Ergänzungsband ist lieferbar unter ArtNr 4467.