EINZELSTÜCK

6., neu überarbeitete Auflage

"Die 2. Schwere Panzer-Abt. 502 vor Narwa und Dünaburg – Ein Tiger-Kommandant berichtet." Geschrieben hat dieses Panzerbuch nach erhaltenen Unterlagen der damals jüngste Eichenlaubträger der Wehrmacht, Kommandant, später Kompanieführer einer „Tiger"-Kompanie, Otto Carius.

Schwerpunkt der Darstellung sind die Kämpfe bei Newel, vor Narwa und Dünaburg. Überall ein Gelände, das für Panzer ungeeignet war, und wo sich in der Schlußphase des II. WK ganz neue Einsatzgrundsätze entwickelt haben.

Diese "Tiger" wurden nämlich als Einzelkämpfer Rückhalt der Infanterie, die sonst mangels panzerbrechender Waffen und ausreichend Artillerie der Übermacht der Sowjets erlegen wäre. Die Panzer standen also in vorderster Linie und in engster Zusammenarbeit mit Infanteristen und Pionieren.

Umso bemerkenswerter ist der Panzergeist, von dem der Verfasser stets erfüllt blieb: Das Draufgängerische, die fast stürmische Kameradschaft, die vorausschauende und listenreiche Taktik, mit der Carius seine unwahrscheinlichen Erfolge erzielte.

Die frische Unmittelbarkeit von Carius' Erzählung bezwingt auch heute noch den Leser. Der von seiner Aufgabe und echtem Soldatentum erfüllte Mann erzählt ebenso zurückhaltend wie spannend, mitunter auch humorvoll von den dramatischen Einsätzen gegen eine immer gewaltiger werdende Übermacht.

Diese Neuauflage wird erstmals mit weitgehend unbekannten Fotos und Dokumenten aus dem persönlichem Besitz des Autors angereichert. So ist ein großartiger Text-Bildband entstanden, der dem Leser das letzte Kriegsjahr an der Ostfront eindringlich vor Augen führt.

  • 239 Seiten
  • zahlreiche s/w-Abb und Kartenskizzen
  • Format ca. 17 x 24,5 cm
  • deutscher Text
  • Hardcover gebunden
  • 6. ORIGINAL -Ausgabe aus dem Jahre 2007 (überarbeitet)
  • Zustand: 1- (= WIE NEU).
ANTIQUARIAT.
 
SOFORT lieferbar.
 
ORIGINAL - HANDSIGNIERT mit fest eingeklebtem ORIGINAL-s/w-Foto, nicht Faksimile - Stempeleindruck oder Kopie der Unterschrift.
 
Der Ritterkreuzträger (RK) mit Eichenlaub Otto Carius verstarb am 24. Januar 2015 im 93. Lebensjahr nach kurzer Krankheit im Kreise seiner Familie, friedlich und ohne länger zu leiden.  
 
Hinweis: Im vorliegenden Buch sind jede Menge Rechtschreibfehler irrtümlich abgedruckt worden. Das nimmt der Lektüre jedoch nicht den wahren Charakter und die Spannung...